AKTUELLES


 

Vereinsmeisterschaft 2019 in Max Munich Brunnthal

 

 

 

Am 18.05.2019 fand alljährlich wieder die Vereinsmeisterschaft im Max Munich Bowlingcenter Brunnthal statt.

 

 

 

Insgesamt 10 Personen auf den Bahnen anwesend, plus einige neugierige Zuschauer/Innen.

 

Der Startschuss fiel beim Einzel pünktlich um 10 Uhr. Nach sechs Spielen gönnten wir uns eine kleine, verspätete Mittagspause und mittendrin wurde auch rasch gelost, wer beim Doppel mit wem spielt. Die Spannung stieg immer stärker an, da alle ziemlich gleich gut waren und jeder eine Chance auf einen Sieg hatte. Leider musste Julia aufgrund ihrer Gesundheit jedoch nach dem ersten Spiel im Doppel abbrechen, sehr schade!

 

 

 

Zu Beginn des Halbfinales wurden der erstplatzierte gegen den viertplatzierten, sowie der zweitplatzierte gegen den drittplatzierten Spieler aufgestellt. Diesmal wurde ein 2-Punkte-System gespielt, wer zuerst 2 Spiele gewinnt, der kommt weiter ins Finale.

 

 

 

Die zweiplatzierte Lisa gewann gegen die drittplatzierte Irmi mit einem 2 zu 1 und der erstplatzierte Daniel siegte gegen den letztplatzierten Jan 2 zu 0. Manfred, der den 2ten Platz inne hatte, führte gegen Christian (drittplatziert) mit 2 zu 0.

 

 

 

Nun kam das sehnlich erwartete, spannende Finale und der Abschluss des Wettkampfes, um den heiß ersehnten Wanderpokal zu bekommen. 

 

 

 

Die Endrunde des Finales verlief nun schnell - Lisa und Daniel gewannen souverän und mit viel Holz die Deutsche Vereinsmeisterschaft, dabei konnte Daniel nach 5 langen Jahren den Wanderpokal endlich wieder glücklich in seine Arme schließen.

 

 

 

Es war wieder ein toller und spannender Tag gewesen! Anschließend gingen wir mit hungrigen Mägen in einem italienischen Restaurant gut speisen. Wie immer - am Ende des Tages sind wir allesamt satt und glücklich - und natürlich hatte die Siegesehrung bei uns nicht gefehlt. 

 

gez. Lisa Braig

 

Download
Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 91.4 KB

Bowlingversammlung 2019 mit Wahlen

 

Am 17.05.2019 fand eine Mitgliederversammlung im MaxMunich Bowlingcenter in Brunnthal statt. Erstmals berichtete unsere Bowlingleiterin Silvia Duda uns vom Jahr 2018 und anschließend wurde dann nach vier Jahren ein neuer Vorstand gewählt. 

 

 

 

1. Bowlingleiter Klingenmaier, Manfred

2. Bowlingleiterin Emmerich, Julia

Kassierer Antony, Markus

Beisitzer Duda Daniel

Beisitzerin Klinke, Melanie (nicht auf dem Bild)

Revisorin Fritz, Irmengard

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei Silvia Duda, die schon über 10 Jahre in unserem Vorstand tätig war! Ebenso freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit den neue Gesichtern. 

 

 

 

 

 

Zusätzlich wurde Peter Völler nachträglich zu seinem 60. Geburtstag gratuliert

gez. Julia Emmerich 


 

Deutsche Gehörlosen-Bowling-Meisterschaft 2019 vom 25. – 27.04.2019 in Wildau

 

 

 

Wir, der GSV München waren mit 11 Mitglieder/innen (4 Damen und 7 Herren) vor Ort dort und haben zusammen mit den anderen Vereinen um den Deutschen Meistertitel gekämpft.

 

 

 

Bei dieser Meisterschaft wurde eine ganz andere Ölung der Bahnen vorgenommen. Für viele Teilnehmer/innen war es lernreich bzw. eine Herausforderung, da die Bahnen im Vergleich zu den letzten Jahren schwerer waren.

 

 

 

Die Meisterschaft dauerte drei Tage lang:

 

 

 

Tag 1: Disziplin Einzel

 

Tag 2 Disziplin Doppel und Trio

 

Tag 3: Disziplin Mannschaft

 

 

 

Für das Disziplin Doppel starteten:

 

 

 

Damen:

 

Melanie Klinke und Julia Emmerich

 

Lisa Braig und Irmi Fritz

 

 

 

Herren:

 

Daniel Duda und Manfred Klingenmaier

 

Christian Hilz und Jan Wegner

 

Hartmut Krämer und Lothar Fritzsche

 

 

 

Für das Trio spielten:

 

 

 

Trio-Team 1: Melanie Klinke, Daniel Duda und Christian Hilz

 

Trio-Team 2: Julia Emmerich, Manfred Klingenmaier und Jan Wegner

 

 

 

Mannschaft:

 

 

 

Nachdem es bei den Damen und Herren Team nach den 3 Spielen den Platz 3 geführt hat, blieb es nach der Mittagspause weiterhin spannend. Leider hat es bei den schwachen Damen Team am Ende nur den Platz 5 (letzte Platz) gereicht, wurde bei den Herren zum ersten Mal der Geschichte seit der Gründung bei den DGBM erfolgreich Vizemeister im Team (Duda, Delsol, Klingenmaier, Krämer, Hilz, Wegner) mit tollem Aufholjagd. Was für eine tolle Überraschung für uns alle trotz den schwierigen Bahnverhältnisse!

 

 

 

Die Siegerehrung wurde diesmal im Anschluss der Mannschaftsspiele in der Bowlinghalle durchgeführt. Es wurde leider kein Saal für die Abschlussfeier gefunden.

 

 

 

Fazit: Die Deutsche Meisterschaft war trotz der schweren Bahnen, eine erfolgreiche Meisterschaft, wofür wir, GSV München mit einem schönen und gemeinsamen Restaurant-Besuch genossen haben.

 

 

 

Anbei die Ergebnisse aller Disziplinen:

 

 

 

Einzel Damen

 

2. Platz    Melanie Klinke

 

8. Platz    Julia Emmerich

 

15. Platz  Irmi Fritz

 

 

 

Einzel Seniorin

 

2. Platz   Lisa Braig

 

 

 

Einzel Herren

 

2. Platz    Daniel Duda

 

7. Platz    Christian Hilz

 

17. Platz   Jan Wegner

 

26. Platz    Manfred Klingenmaier

 

 

 

Einzel Senior A

 

7. Platz   Hartmut Krämer

 

 

 

Einzel Senior B

 

4. Platz  Lothar Fritzsche

 

 

 

Damen-Doppel

 

6. Platz    Melanie Klinke/Julia Emmerich

 

7. Platz    Irmi Fritz mit Leihspielerin Diana Kraus aus Dresden

 

                              (Lisa Braig hat sich am Vortag unglücklich verletzt)

 

 

 

Herren-Doppel

 

5. Platz        Daniel Duda/Manfred Klingenmaier

 

13. Platz      Christian Hilz/Jan Wegner

 

 

 

Senioren-Doppel

 

6. Platz      Hartmut Krämer/Lothar Fritzsche

 

 

 

Trio-Mannschaft

 

8. Platz          Melanie Klinke/Daniel Duda/Christian Hilz

 

10. Platz         Julia Emmerich/Manfred Klingenmaier/Jan Wegner

 

 

 

Mannschaften

 

5. Platz Damen-Mannschaft

 

2. Platz Herren-Mannschaft

 

 

 

gez. Christian Hilz

 

Download
DGBM Wildau 2019 - Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 922.0 KB

 

7. Internationalen „Easter“-Turnier von 18.4. - 21.4.2019 in Stuttgart.

  

Wir, der GSV München waren mit drei männlichen Mitgliedern vor Ort - Daniel Duda, Christian Hilz und Manfred Klingenmaier - und haben diesen dort recht würdig - so hoffen wir - vertreten. Dazu aber gleich genaueres:

  

Die Anreise verlief angenehm, mit dem Auto der die vielen Bowlingbälle und das ganze Zubehör (nein Bier gehört nicht dazu, auch wenn es eine reine Männertour war ;o)) fassen konnte, auf der wohlbekannten A8 reibungslos. Kaum angekommen, sind wir direkt zur Bowlinghalle gefahren, um unsere frisch polierten und kampfbereiten Bowlingbälle für die nächsten Tage dort einzulagern, damit sie gleich griffbereit liegen. 

  

Erst anschliessend checkten wir ganzen Kerle in unser Hotel ein und verbrachten noch einen geselligen Abend mit guter Unterhaltung und viel Gebärden. Die Nachtruhe wurde aber - natürlich individuell gesehen ;) - zeitig eingefordert, damit wir fit sind. Flankiert wurde der Abend übrigens auch von etwas Wettkampfgeschehen, denn das Turnier an sich startete schon am Donnerstagabend, was für spannendes Material zum Zuschauen sorgte.

  

Trotz der Tatsache, dass wir gerade erst Mal Ende April hatten, war es sehr sonnig und heiß, fast schon sommerlich! So verbrachten wir unseren ersten Wettkampf-Tag mit zwei eher ungewöhnlichen Herausforderungen: Ein heißer Tag, sowohl vom Wetter her, als auch von dem erstmals eingesetzten neuen Spielsystem, das für viele der Bowlingspieler „Neuland“ bedeutete.

  

Das Spielsystem sah vor, dass zunächst 3 Spiele statt 6 Spiele abzusolvieren sind und dann mit einer sog. „Trostrunde“, wenn das eigene Spiel die ersten 3 Spiele nicht gut war, eine weitere Chance erhalten hat, über diese doch noch weiter zu kommen. Dadurch bestand die Möglichkeit, dass auch schwächere Spieler, bzw. Spieler mit einem schwarzen Tag beim Spielbeginn noch unter den besten Spielern des Tages bzw. Gegen diese spielen können.

  

Für Daniel und Chris verlief der dieser Wettkampf vielversprechend - sie kamen dementsprechend auch weit, bis unter die besten 16 Spieler von insgesamt 64 männlichen Teilnehmer. In der ersten Männer - Consolation kam es tatsächlich zu einem Duell zwischen Duda und Klingenmaier - der Sieger lässt sich leicht erahnen ;o) Auch bei Christian Hilz kam es zu einem rein deutschen Duell.  

  

Samstag kam schließlich das Trio hinzu, welches leider für sämtliche Vertreter des GSV alles andere als optimal verlaufen ist: Christian und Manfred bestritten das Trio mit einem Stuttgarter (Daniel Hangen) und mussten sich trotz allen Einsatzes dennoch klar und deutlich gegen die stark spielenden Lettländer geschlagen geben. Daniel trat mit Rene Schulz und Andreas Schwarz gegen die Spieler aus Dubai an und hatten nach einem kräftigen Fight leider nur 9 Pins weniger - sehr schade, ein knapp verpasster Sieg!

 

Somit war das Unterfangen „Trio“ in diesem Wettkampf wohl ein schmerzhafter, aber kurzer Prozess. Gleichzeitig war der Samstag mit dem neuen Spielsystem auch ein sehr anspruchsvoller, langwieriger Tag: Der Wettkampf dauerte bis in die späten Abendstunden hinein an (ca. 22 Uhr). Für die Spieler, die um 8 Uhr morgens in der Trostrunde starteten und sich tatsächlich erfolgreich durchgekämpft haben, war dadurch der Samstag ein langer Tag, der viel Durchhaltevermögen erfordert hat.

 

Am Sonntag ging es dann schliesslich - den Wettkampf abrundend und beschließend - ums Viertelfinale, Halbfinale und in das heiß erkämpfte und ersehnte Finale. Schluss war dann spät Nachmittag, so dass sich noch alle Wettkampfteilnehmer sich chic und frisch für das Buffet bzw. die Siegerehrung machen konnten. So wurden die vergangenen Tage und die Siege bzw. Erfolge gefeiert, aber natürlich auch der schöne Event und das gelungene Miteinander- und Beieinander-Sein. 

 

Unser Fazit: Das internationale Easter-Turnier in Stuttgart war ein durchaus gelungenes Event, wofür wir uns bei den Stuttgarter Bowlingspielern, den Verein und deren Orga-Team bedanken möchten.

 

 Gut Holz!

  

I.V. Manfred Klingenmaier

Download
Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 482.3 KB

Unsere 3 Mitglieder und ihre Ligasaison 2018/19

Diese 3 Mitglieder des GSV München e.V. in ihren hörenden Vereinen haben nun ihre Ligasaison beendet, und es gab auch eine erfreuliche Nachricht:

 

Daniel Duda (EPA München 1) in der Bezirksoberliga Süd 1 hat den Aufstieg in der Landesliga Süd geschafft für das neue Saison 2019/2020! (Aufstieg 2mal in der Folge gelungen)

 

Herzlichen Glückwünsch im Namen des GSV München e.V. Abt. Bowling!!!

 

Hier ist die Ergebnisse von allem:

 

Daniel Duda - EPA München 1 - Bezirksoberliga Süd 1 Herren

1. Platz in der Abschlusstabelle

Teamschnitt: 195,27 Pins

Daniel´s Schnitt für 53 Spiele: grandiose 203,00 Pins

(5. Platz in der Gesamtschnitt Liste: APPLAUS!!)

Manfred Klingenmaier und Martin Wanke - EPA München 5 - Kreisliga Süd 4 - Herren

6. Platz in der Abschlusstabelle (Klassenerhalt geschafft!!!)

 

Teamschnitt: 173.06 Pins

 

Manny´s Schnitt für 49 Spiele: 175,59 Pins (22. Platz in der Gesamtschnitt-Liste)

Martin´s Schmitt für 28 Spiele: 183,29 Pins (16. Platz in der Gesamtschnitt-Liste)

 

gez. Silvia Duda


Sportlerehrung 2017 / 2018 des GSV München e.V. in München

am 11.01.2019